Vektor Wappen 1

Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

You boys in green!

Mit unseren nigelnagelneuen, grasgrünen Dressen - sponsored by Holfelder Sanitär-Technik – ging es heute als Titelverteidiger zum Verbandsturnier beim ESV Flügelrad…

…und bis zum Mannschaftsfoto lief alles glatt. Doch dann setzten uns die starken Jungs vom Eisenbahnersportverein gleich mal im ersten Match auf’s falsche Gleis. Was vor zwei Wochen noch nach knoblauchsländer Tickitacka aussah, war heute mehr gestolpert als gespielt. Mit viel Glück brachten unsere Gründlacher Jungs ein torloses Remis über die Runden. Ab der zweiten Begegnung gegen Fischbach stand dann nach erneutem verletzungsbedingten Ausscheiden unseres Goalis Phillip wieder einmal Torwartlegende Kai zwischen den Pfosten. In neuer Aufstellung wollte aber wieder wenig gelingen, bis nach fünf Minuten Kick and Rush der Ball den Weg irgendwie in den Fischbacher Kasten finden sollte. Nachdem der Knoten endlich geplatzt war, ging es dann aber gleich Schlag auf Schlag und die Gründlacher Boyband um Philipp, Nico, Luis und Tim feuerte aus allen Rohren auf’s gegnerische Tor. Lorenz schließlich platzierte ganze sechs Bälle im Fischbacher Netz und mit einem - etwas zu hoch ausgefallenen – 6:0 endete das zweite Match. Als nächstes wartete Angstgegner Sparta, die natürlich schon wieder 2 Siege auf dem Turnierkonto verbuchen konnten. Zwar haben unsere Buben endlich wieder ins Spiel gefunden, aber gegen die DJK war heute trotz variierter Taktik mit enger Manndeckung durch Julius und Johannes nichts zu holen. Mit einem fulminanten 13m-Schuß platzierten die Spartaner die Kugel zum 1:0 unhaltbar im Torwinkel. Am Ende stand trotz mehrerer furchtloser Glanzparaden von Kai das 2:0 für die DJK. Keine Punkte, aber stark gekämpft!

Gegen Bayern Kickers verteidigten diesmal Ole und Luca bärenstark neben unserem zweiten Abwehrchef Julius. Johannes durfte sich eine verdiente Pause gönnen. Nach einem flotten Hin und Her mit je einem Treffer auf jeder Seite erwischten uns die Kickers mit dem 1:2 in der Sekunde des Schlusspfiffs so eiskalt wie der Wind heute in der Maiach. Noch vor zwei Wochen lief es genau anders herum: wie gewonnen, zu zerronnen…

Als letztes Team wartete mit Tuspo Nürnberg ein eigentlich dankbarer Gegner. Doch bei aufziehenden dunklen Wolken wurde es nicht nur wegen des Wetters ungemütlich für die Sportfreunde: Tuspo verteidigte diszipliniert und wagte auch den ein oder anderen Schuss auf unser Tor. Mit Glück und tapferer Gegenwehr unserer Defensivspezialisten Johannes, Julius, Luca und Ole stand die Null. Zu guter Letzt verdiente sich Kai noch einen Assist-Punkt mit einem weiten Abschlag auf Lorenz, der mit einem gelungenem Konter zum 1:0 Endstand vollstreckte.

Für die, die mitgezählt haben, waren drei Teams am Ende besser (Sparta natürlich wieder souverän und ungeschlagen), zwei hatten weniger Punkte errungen und am schicksten waren heute definitiv die Gründlach-Frösche in ihren neuen grünen Trikots. Mit einer Bilanz von 8 geschossenen zu 4 kassierten Toren endete das letzte Verbandsturnier für dieses Jahr. Auf geht’s in die Halle, come on you boys in green!

Läuft bei uns – Turniersieg in Fischbach!

Phantomturnier die zweite: nachdem das letzte Verbandsturnier mit Falschansetzung gut improvisiert wurde, stellte sich am heutigen Sonntag schon wieder eine organisatorische Herausforderung. Diesmal war zwar der richtige Sportplatz angesetzt, der Gastgeber vom TSV Fischbach wähnte das Turnier aber heute in Eibach und war leider nicht anwesend. Da schimpfe noch einer über die Planung beim BER-Flughafen… Gut improvisiert fand das Tournament dann zwar in, aber ohne Fischbach statt.

Im ersten Spiel sollte uns der ESV Flügelrad gleich mal auf dem falschen Fuß erwischen und die Gründlacher Jungs gerieten schnell mit einem Tor in Rückstand. Trotz Abwesenheit mehrerer Leistungsträger (Julius, Jarno, Tim F. und Luis) steckte das Team aber nicht auf und versuchte das Spiel noch zu drehen. Die Abwehr um Johannes und Phillip W. hielt ordentlich dagegen bis schließlich Lorenz einen Konter pünktlich auf die Sekunde mit dem Abpfiff zum 1:1 im Tor der Flügelräder versenkte.

Im zweiten Match wartete DJK Sparta Noris, das Real Madrid unserer diesjährigen Hinrunde. Unsere Bilanz gegen überragende Spartaner war bislang mit 3 Niederlagen und 0:7 Toren recht ernüchternd. Allen Gründlachern war klar, dass jetzt kein Spaziergang bevorstand. Vielleicht lag es daran, dass Sparta ohne Pause in das Spiel ging, aber schon beim ersten Angriff zappelte der Ball im Netz der DJK. Auf schwerem Geläuf wurde es ein richtiger Fight, der leider auch dazu führte, dass gleich zwei Sportfreunde verletzungsbedingt vom Feld mussten. Sogar Keeper Phillip verletzte sich unglücklich und musste in der 5. Minute durch unseren Senior-Goalie Kai ersetzt werden - Kai machte aber heute seine Sache nicht nur als quirliger Stürmer, sondern auch als Torhüter sehr gut und lieferte gleich einige sehenswerte Paraden. Luca, Phillip und Johannes bildeten diszipliniert den berühmt-berüchtigten Gründlach-Catenaccio und Tim W. und Ole versuchten immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Von enthusiastischen Eltern und Zuschauern durch die restliche Spielzeit getragen stand am Ende unser erster Treffer und damit sogar der erste hart erkämpfte Sieg gegen eine wie immer saustarke Mannschaft der DJK zu Buche. Bravo!

Nach einer spontan durch die Eltern organiserten Brezenstärkung stand die dritte Partie des nachmittags gegen das gewohnt gute Team der Bayern Kickers an. Hier gingen wir durch Lorenz wieder einmal fix in Führung. Die Kickers gaben sich aber nicht geschlagen, sondern drückten gewaltig auf unser Tor. Einen Konter der Bayern-Stürmer konnte Abwehrrecke Johannes nur noch mit einem Foul stoppen. Der daraufhin fällige und hervorragend getretene Freistoß von der Strafraumgrenze landete dann unhaltbar in den Gründlacher Maschen: wieder einmal ein Remis gegen die Kickers.

Zu guter Letzt war es bei einsetzendem Nieselregen das Spiel gegen Tuspo, das über den ersten Platz im Klassement entscheiden sollte. Gegen die bis dahin sieglosen Ziegelsteiner gelangen schnell zwei Tore und auch Nico hätte sich nach einem Konter beinahe noch als 3. Scorer in unsere heutige Torschützenliste eingetragen. Den sicheren Sieg vor Augen wurden unsere Jungs einmal mehr leichtsinnig und luden Tuspo ohne Not zu einem Torschuss ein. Mehr als ein Gegentreffer wurde es aber nicht und damit wurde der zweite Sieg des Tages gefeiert. Dank des vorangegangenen Ausgleichs der Bayern Kickers gegen DJK Sparta lagen damit die Gründlacher heute an der Tabellenspitze.

Das Turnier in Fischbach bot harte, aber faire Fights, knappe Matches (diesmal auch mit ein wenig Glück auf unserer Seite) und viele schöne Tore. Alle Jungs sind zwischenzeitlich wieder wohlauf und weder das widrige Wetter noch die improvisierte Organisation störten letztlich die Spieler am Platz oder die zahlreichen, mitfiebernden Eltern an der Seitenlinie. Fazit: Läuft bei uns…

Bronze beim Phantomturnier

Das Tunier, das es nicht gab... Zum Saisonauftakt der Runde 2017/18 war ein G-Jugendturnier beim TSV Südwest Nürnberg angesetzt. Wir waren war zwar etwas stutzig, dass die Südwester gar nicht als Teilnehmer gelistet waren, aber der Bayerische Fussballverband wird schon's wissen... Tatsächlich fand dort auch ein G-Turnier statt - aber erstmal nicht unseres. Trotz der falschen Ansage der Spielstätte stellten die Sportskameraden von Südwest den angereisten 6 Mannschaften unserer Runde kurzerhand einen Platz und kleine Tore zur Verfügung. Unter gemeinsamer Spontanorganisation der Trainer und Betreuer wurde das Turnier dann doch noch und dazu bei allerbestem Spätsommersonnenschein ausgetragen.
Unser Saisonauftakt startete vielversprechend. In neuer Formation mit unserem neuen Stammkeeper Phillip gelang ein ungefährdeter Auftakt mit 1:0 gegen den ESV Flügelrad. Gerade warmgespielt kamen uns die Fischbacher gerade recht: zweites Spiel, zweiter Sieg mit 5:0. Kai landete den ersten Treffer bereits nach 10 Sekunden!
Nach dem letzten Turnier, in dem wir bereits 2x an den starken Jungs der DJK Sparta Noris gescheitert sind, wussten wir, dass uns nun ein stärkerer Gegner erwarten würde. Uns so kam es auch: die späteren Turniersieger der DJK zeigten uns mit 3 Gegentoren unsere Grenzen auf, Torchancen für die SFG blieben hier leider Mangelware. Der nächste Gegener Bayern Kickers sollte uns zwar besser liegen, in einem ausgeglichenen und umkämpften Spiel kassierten wir leider mit einem unglücklichen Aufsetzer aus der zweiten Reihe einen vermeidbaren Gegentreffer und mussten die zweite Turnierniederlage hinnehmen. Zum Abschluss wartete der Tuspo Nürnberg, der bislang lediglich zwei Unentschieden auf der Habenseite zu verbuchen hatten. Obwohl Tuspo unsere Spielhälfte nicht zu sehen bekommen hat, wollte kein Treffer für die SFG fallen bis Lorenz kurz vor knapp doch noch zum 1:0 Endstand einnetzte.
Fazit: Ein guter Podestplatz mit Perspektive nach oben. Alle Jungs - ob groß oder klein - haben ihren Teil zu einem gelungenen Saisonauftakt und schönen Nachmittag beigetragen.
Großes Dankeschön an den TSV Südwest für die spontane Zurverfügungstellung von Platz & Tor & Catering!

Kärwa 2017

Grad schee woar's - die G-Jugend auf dem Kärwazug Großgründlach! Zu unserem Thema 2017 "Forza Italia" waren die Sprüche auf der original italienischen Ape vom Ristorante Piccola Italia: "Doping ist nicht unser Lasta - der harte Schuss, der kommt von Pasta" und frei nach Andy Möller "Mailand, Madrid oder Gründlach - Hauptsache Italien!" Zum traditionellen Saisonabschluss ging's noch zusammen ins Zelt und zur Autoscooterrunde auf die Kärwa.

Vizekusen reloaded – 2. Platz beim G2 Turnier beim SC Worzeldorf

Kann sich jemand noch an Bayer Leverkusen in der Saison 2001/ 2002 erinnern? Immer vorn dran, immer nur Zweiter – Zweiter in der Champions League, Zweiter im Pokal & Zweiter in der Meisterschaft, unrühmlicher Spitzname: "Vizekusen". Die SF Großgründlach G-Jugend droht so langsam zum Leverkusen des Knoblauchslandes zu werden – im Gegensatz zur Werksmannschaft ist bei uns allerdings keiner unglücklich über die zweiten Plätze. Ganz im Gegenteil…

Am Sontag, 16. Juli 2017, ging es auf Einladung unserer Freunde aus Worzeldorf zum dortigen G2 Sommerturnier mit 10 Teams aus der Region bei bestem Sommerwetter. Die SFG hatte diesmal, wie es sich für eine G2 gehört, alle Nachwuchskräfte mit an Bord: Luis M. durfte mit Luca schon zum zweiten Mal ran, Nico überhaupt zum ersten Mal im Turnierbetrieb und Phillip D. feierte sehr spontan seine Premiere zwischen den Pfosten. Neben Tim F. sorgte Routinier Lorenz für viel Wirbel im Mittelfeld. Luis B., einziger 2010er des heutigen SFG-Teams, spielte schließlich sein Abschiedsturnier für die "G". Da wir wieder einmal (!) an akuter Personalnot litten, halfen uns die super Veranstalter vom SCW mit Ersatz aus, u.a. Tims Cousin und damit quasi Halb-Gründlacher Emilio im ersten Match sowie Abwehrrecke Niklas und Nachwuchskicker Arman, der heute ebenfalls seine Turnierpremiere feierte. Solltet ihr das hier lesen: Danke Jungs für Euren klasse Einsatz für die SFG!

In den Spielen zeigte uns eine starke DJK Sparta Noris erstmal unsere Grenzen auf. Die großen Jungs setzten unsere körperlich unterlegene Abwehr ordentlich unter Druck und mit einer 0:1 Niederlage starteten wir in das Turnier. Doch Sparta sollte die einzige Mannschaft bleiben, die Phillip heute überwinden sollte – wer hätte das gedacht? Gegen Südwest drehten unsere Stürmer dann endlich auf: Luis M. wurschtelte fleißig vorne mit, Lorenz und Luis B. versenkten je 2 schöne Bälle. Unsere Debütantenabwehr um den starken Gastspieler Niklas lies keine Chance der Südwester zu – Endergebnis nach 10 einseitigen Minuten 4:0. Nicht besser erging es der ersten Mannschaft vom SC Worzeldorf, bei denen schon wieder Lorenz nach einem sehenswerten Alleingang durch die gesamte Abwehrreihe einnetzte. Spektakulär auch das 2:0, bei dem unsere Leihgabe Niklas einfach mal von der Mittellinie abzog und den Ball unhaltbar ins rechte Eck nagelte.

Im Semifinal dann schon wieder Worzeldorf, diesmal die zweite Equipe der Gastgeber. Bereits nach 30 Sekunden stellte Luis mit einem gedankenschnellen Abstauber auf 1:0. Damit nicht genug: Luis zelebrierte seinen ganz persönlichen G-Jugend-Abschluss und schlug noch zwei weitere Male zu. Das 3:0 markierte schließlich den unerwarteten Finaleinzug unserer "kleinen" G-Jugend - Trainer in Ekstase, Eltern im Ausnahmezustand!

Endspiel: This is Sparta! Im Final wartete nämlich schon wieder die DJK Sparta, die sich in den letzten drei Stunden mit 10:0 Toren (!) in der Vorrunde offensichtlich nur für das Final warm gespielt hatte. Alle Gründlacher waren zwar heiß wie Frittenfett, das 0:1 im ersten Spiel wett zu machen, doch schon nach einer Minute schlug ein 15m-Freistoß im SFG-Kasten ein – Bäm! Unser sicherer Rückhalt Phillip kam zwar noch mit den Fingern ran, aber festgehalten hätte auch Manuel Neuer diese Granate nicht: 1:0. Die weiteren 8 Minuten hatte die DJK zwar ein Übergewicht, chancenlos waren unsere wacker kämpfenden Jungs aber dennoch nicht. Lorenz und Luis hätten durchaus noch einen Treffer auf den Schlappen gehabt – stattdessen kombinierten sich die Spartaner noch zweimal vor unser Tor und entschieden das Turnier verdient mit 3:0.

Festzuhalten bleibt ein überragender Einstand unserer Debütanten Nico und Phillip (erstmals im Tor). Luca, Luis M. und Tim F. zeigten, was in der kommenden Saison noch alles möglich sein wird, Lorenz trieb immer wieder an und hatte auch dreimal den nötigen Torriecher. Luis hatte einen grandiosen Abschied mit 5 Buden und wird uns schmerzlich fehlen – viel Erfolg in der F-Jugend!

Und Vizekusen? Die sollen sich ruhig noch grämen – wir freuen uns wie Bolle über zwei 2. Plätze zum Saisonabschluss 2016/ 17!

Bauer Elektro.jpg
Fraenky Getraenkemarkt 700 1.jpg
Pleissner Gebaeudereinigung.jpg
Schott Glaserei.jpg
Stapfer Heizungsbau.jpg
sfg-werbung.png