Vektor Wappen 1

Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

Läuft bei uns – Turniersieg in Fischbach!

Phantomturnier die zweite: nachdem das letzte Verbandsturnier mit Falschansetzung gut improvisiert wurde, stellte sich am heutigen Sonntag schon wieder eine organisatorische Herausforderung. Diesmal war zwar der richtige Sportplatz angesetzt, der Gastgeber vom TSV Fischbach wähnte das Turnier aber heute in Eibach und war leider nicht anwesend. Da schimpfe noch einer über die Planung beim BER-Flughafen… Gut improvisiert fand das Tournament dann zwar in, aber ohne Fischbach statt.

Im ersten Spiel sollte uns der ESV Flügelrad gleich mal auf dem falschen Fuß erwischen und die Gründlacher Jungs gerieten schnell mit einem Tor in Rückstand. Trotz Abwesenheit mehrerer Leistungsträger (Julius, Jarno, Tim F. und Luis) steckte das Team aber nicht auf und versuchte das Spiel noch zu drehen. Die Abwehr um Johannes und Phillip W. hielt ordentlich dagegen bis schließlich Lorenz einen Konter pünktlich auf die Sekunde mit dem Abpfiff zum 1:1 im Tor der Flügelräder versenkte.

Im zweiten Match wartete DJK Sparta Noris, das Real Madrid unserer diesjährigen Hinrunde. Unsere Bilanz gegen überragende Spartaner war bislang mit 3 Niederlagen und 0:7 Toren recht ernüchternd. Allen Gründlachern war klar, dass jetzt kein Spaziergang bevorstand. Vielleicht lag es daran, dass Sparta ohne Pause in das Spiel ging, aber schon beim ersten Angriff zappelte der Ball im Netz der DJK. Auf schwerem Geläuf wurde es ein richtiger Fight, der leider auch dazu führte, dass gleich zwei Sportfreunde verletzungsbedingt vom Feld mussten. Sogar Keeper Phillip verletzte sich unglücklich und musste in der 5. Minute durch unseren Senior-Goalie Kai ersetzt werden - Kai machte aber heute seine Sache nicht nur als quirliger Stürmer, sondern auch als Torhüter sehr gut und lieferte gleich einige sehenswerte Paraden. Luca, Phillip und Johannes bildeten diszipliniert den berühmt-berüchtigten Gründlach-Catenaccio und Tim W. und Ole versuchten immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Von enthusiastischen Eltern und Zuschauern durch die restliche Spielzeit getragen stand am Ende unser erster Treffer und damit sogar der erste hart erkämpfte Sieg gegen eine wie immer saustarke Mannschaft der DJK zu Buche. Bravo!

Nach einer spontan durch die Eltern organiserten Brezenstärkung stand die dritte Partie des nachmittags gegen das gewohnt gute Team der Bayern Kickers an. Hier gingen wir durch Lorenz wieder einmal fix in Führung. Die Kickers gaben sich aber nicht geschlagen, sondern drückten gewaltig auf unser Tor. Einen Konter der Bayern-Stürmer konnte Abwehrrecke Johannes nur noch mit einem Foul stoppen. Der daraufhin fällige und hervorragend getretene Freistoß von der Strafraumgrenze landete dann unhaltbar in den Gründlacher Maschen: wieder einmal ein Remis gegen die Kickers.

Zu guter Letzt war es bei einsetzendem Nieselregen das Spiel gegen Tuspo, das über den ersten Platz im Klassement entscheiden sollte. Gegen die bis dahin sieglosen Ziegelsteiner gelangen schnell zwei Tore und auch Nico hätte sich nach einem Konter beinahe noch als 3. Scorer in unsere heutige Torschützenliste eingetragen. Den sicheren Sieg vor Augen wurden unsere Jungs einmal mehr leichtsinnig und luden Tuspo ohne Not zu einem Torschuss ein. Mehr als ein Gegentreffer wurde es aber nicht und damit wurde der zweite Sieg des Tages gefeiert. Dank des vorangegangenen Ausgleichs der Bayern Kickers gegen DJK Sparta lagen damit die Gründlacher heute an der Tabellenspitze.

Das Turnier in Fischbach bot harte, aber faire Fights, knappe Matches (diesmal auch mit ein wenig Glück auf unserer Seite) und viele schöne Tore. Alle Jungs sind zwischenzeitlich wieder wohlauf und weder das widrige Wetter noch die improvisierte Organisation störten letztlich die Spieler am Platz oder die zahlreichen, mitfiebernden Eltern an der Seitenlinie. Fazit: Läuft bei uns…

Bronze beim Phantomturnier

Das Tunier, das es nicht gab... Zum Saisonauftakt der Runde 2017/18 war ein G-Jugendturnier beim TSV Südwest Nürnberg angesetzt. Wir waren war zwar etwas stutzig, dass die Südwester gar nicht als Teilnehmer gelistet waren, aber der Bayerische Fussballverband wird schon's wissen... Tatsächlich fand dort auch ein G-Turnier statt - aber erstmal nicht unseres. Trotz der falschen Ansage der Spielstätte stellten die Sportskameraden von Südwest den angereisten 6 Mannschaften unserer Runde kurzerhand einen Platz und kleine Tore zur Verfügung. Unter gemeinsamer Spontanorganisation der Trainer und Betreuer wurde das Turnier dann doch noch und dazu bei allerbestem Spätsommersonnenschein ausgetragen.
Unser Saisonauftakt startete vielversprechend. In neuer Formation mit unserem neuen Stammkeeper Phillip gelang ein ungefährdeter Auftakt mit 1:0 gegen den ESV Flügelrad. Gerade warmgespielt kamen uns die Fischbacher gerade recht: zweites Spiel, zweiter Sieg mit 5:0. Kai landete den ersten Treffer bereits nach 10 Sekunden!
Nach dem letzten Turnier, in dem wir bereits 2x an den starken Jungs der DJK Sparta Noris gescheitert sind, wussten wir, dass uns nun ein stärkerer Gegner erwarten würde. Uns so kam es auch: die späteren Turniersieger der DJK zeigten uns mit 3 Gegentoren unsere Grenzen auf, Torchancen für die SFG blieben hier leider Mangelware. Der nächste Gegener Bayern Kickers sollte uns zwar besser liegen, in einem ausgeglichenen und umkämpften Spiel kassierten wir leider mit einem unglücklichen Aufsetzer aus der zweiten Reihe einen vermeidbaren Gegentreffer und mussten die zweite Turnierniederlage hinnehmen. Zum Abschluss wartete der Tuspo Nürnberg, der bislang lediglich zwei Unentschieden auf der Habenseite zu verbuchen hatten. Obwohl Tuspo unsere Spielhälfte nicht zu sehen bekommen hat, wollte kein Treffer für die SFG fallen bis Lorenz kurz vor knapp doch noch zum 1:0 Endstand einnetzte.
Fazit: Ein guter Podestplatz mit Perspektive nach oben. Alle Jungs - ob groß oder klein - haben ihren Teil zu einem gelungenen Saisonauftakt und schönen Nachmittag beigetragen.
Großes Dankeschön an den TSV Südwest für die spontane Zurverfügungstellung von Platz & Tor & Catering!

Kärwa 2017

Grad schee woar's - die G-Jugend auf dem Kärwazug Großgründlach! Zu unserem Thema 2017 "Forza Italia" waren die Sprüche auf der original italienischen Ape vom Ristorante Piccola Italia: "Doping ist nicht unser Lasta - der harte Schuss, der kommt von Pasta" und frei nach Andy Möller "Mailand, Madrid oder Gründlach - Hauptsache Italien!" Zum traditionellen Saisonabschluss ging's noch zusammen ins Zelt und zur Autoscooterrunde auf die Kärwa.