Sportfreunde Großgründlach

Dein Sportverein im Nürnberger Norden

SFG-Fussball

SFG-Sports

„Gründlacher FREGGER“ ist bekannterweise nicht nur das Synonym und der Spitzname unserer kleinen Fußballjunioren von den Bambinis bis zur U11 der Sportfreunde Großgründlach e.V., sondern auch seit kurzem das oberfränkische Wort des Jahres. Zu dieser vorzüglichen Wahl gratulieren wir auch auch hier in Mittelfranken ganz herzlich dem Bezirkstagspräsidenten Oberfrankens Henry Schramm und der Jury!

Frech, aber durchaus sympathisch wird der Fregger in der Begründung beschrieben und das trifft genau die Eigenschaften, die unsere Kids im Kleinfeldbereich auszeichnen - frech meistens, sympathisch immer! Dass der „Fregger“ nun also dank der Aktion „Wort des Jahres“ auch über die Grenzen Oberfrankens hinaus wieder in Erinnerung gerufen wird und deshalb auch hier in Nürnberg wieder in aller Munde ist, finden unsere kleinen „Fregger“ klasse!

Auch wenn wir Gründlacher keine Oberfranken sind, tragen wir das oberfränkische Wort des Jahres stolz auf der Brust - und wünschen der Jury vom Bezirk Oberfranken für die Wahl im nächsten Jahr wieder ein so treffsicheres Händchen wie in 2020 – angesprochen fühlen wir Gründlacher Fregger uns auch bei „Gwinna“, „Seriensiechä“ oder für unseren Glubb „Aufsteicher“ und 2022 dann „Eurobbabokal!!

Stand: 19.09.2020

1. Grundsätzliches:

Die hinlänglich bekannten allgemeinen Hygieneregeln gelten selbstverständlich IMMER und AUSNAHMSLOS:

  • Abstand zueinander mindestens 1,5 Meter
  • Körperkontakte sind zu unterbleiben
  • Handhygiene ist einzuhalten
  • Nies- und Hustenregeln sind zu beachten
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird auf dem gesamten Gelände auch im Freien empfohlen
  • Es stehen an der Ballgarage und an der Hockey- und der Beachvolleyballhütte sowie in den WC-Anlagen Desinfektionsmittel zur Verfügung
  • In den WC`s sowie in der Schiedsrichterkabine stehen Flüssigseife und Einmalhandtücher zur Verfügung
  • kein Betreten des Sportgeländes sofern Symptome (Husten, Schnupfen, Erkältung, Fieber, Atemwegsbeschwerden) oder ein positiver COVID19 Test (bei sich oder in der Familie) vorliegt
  • Die Durchlüftung der Innenräume ist wann immer möglich permanent durch Öffnen der Tür und der Fenster zu gewährleisten
  • Die Übungsleiter(innen) sind für die Einhaltung unserer Hygieneregeln verantwortlich; gegebenenfalls können Teilnehmer(innen) vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen werden
  • Bei Nichteinhaltung der Regeln machen die Sportfreunde Großgründlach von ihrem Hausrecht Gebrauch

2. Trainings- und Spielbetrieb:

  • KEINE Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb sofern Symptome (Husten, Schnupfen, Erkältung, Fieber, Atemwegsbeschwerden) oder ein positiver COVID19 Test (bei sich oder in der Familie) vorliegt
  • Die Teilnehmer(innen) desinfizieren sich vor dem Training und Spiel die Hände
  • Sollten anwesende Personen während des Aufenthalts auf dem Trainingsgelände Symptome entwickeln, so haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.
  • Jeder achtet auch beim Betreten und Verlassen des Sportgeländes auf den Mindestabstand!
  • Benötigte Trainingsutensilien sind vor und nach dem Training zu desinfizieren und Leibchen/Trikots sind nach der Nutzung zu waschen
  • Es sind eigene Getränke mitzubringen
  • Zu den Trainingseinheiten führen die Übungsleiter(innen) eine Anwesenheitsliste (bzw. über den ESB).
  • An den Spieltagen ist jede Person, die nicht eine offizielle Funktion einnimmt und deren Kontaktdaten bekannt sind, verpflichtet, sich zu registrieren bzw. in eine Anwesenheitsliste einzutragen.
  • Die Daten werden nach Ablauf eines Monats vernichtet und werden ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden in besagtem Zeitraum aufbewahrt

3. Kabinen / Duschen:

  • Bei Betreten des Kabinentraktes ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend – dieser muss während des gesamten Aufenthaltes im Innenbereich getragen werden und darf nur zum Duschen kurzzeitig abgenommen werden
  • Es ist bei Betreten und Verlassen sowie in der Umkleide IMMER der Mindestabstand einzuhalten. Wir bitten um gegenseitige Rücksichtnahme.
  • Es sind eigene Handtücher mitzubringen, sowie immer geeignete Fußbekleidung zu tragen
  • Die maximale Anzahl an Personen in den Umkleidekabinen wird durch Markierungen auf den Sitzflächen ausgewiesen (max 5 Personen in den jeweiligen Hauptumkleiden, max 4 Personen in den Außenkabinen) – weitere Personen MÜSSEN im Freien warten bis Plätze frei werden
  • Nur eine Person im WC-Raum und nach der Nutzung ist das WC zu desinfizieren
  • In den Haupt-Duschen können maximal drei Duschen genutzt werden (in den Außenkabinen lediglich nur 1) – die restlichen Duschen sind klar als nicht nutzbar markiert und dürfen KEINESFALLS genutzt werden.
  • Während des Duschens ist die Belüftungsanlage IMMER in Betrieb zu setzen und die Fenster mindestens zu kippen, besser noch zu öffnen.
  • Der/die Übungsleiter(in) der einzelnen Mannschaften/Trainingsgruppen stellt nach dem Umkleiden und Duschen seines Teams ZUVERLÄSSIG sicher, dass die Kontaktflächen (z. B. Türgriffe, Duscharmaturen etc.) mit dem bereitstehenden Flächendesinfektionsmittel gereinigt werden
  • Die erfolgte Desinfektion ist in einer aushängenden Liste zu bestätigen

4. Indoor:

  • In der Hockeyhütte können max. 10 Personen + ÜbungsleiterIn trainieren
  • Eine Trainingseinheit darf maximal 90 Minuten dauern
  • In der Hockeyhütte stehen Desinfektionsmittel bereit
  • Die ÜbungsleiterInnen stellen im Anschluss an die Trainingseinheiten eine gründliche Durchlüftung des Raumes sicher

Hygienebeauftragter: Thomas Pöpel (0175 / 434 06 97 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wird die Einhaltung der Regelungen stichprobenartig prüfen.

Im Übrigen appellieren wir an den gesunden Menschenverstand und bitten um ein rücksichtvolles Miteinander.

Bauer Elektro.jpg
Fraenky Getraenkemarkt 700 1.jpg
Kellner EP Elektro.jpg
Schmitt Edeka 1570.jpg